Handeln wenn die Hexen tanzen?

Alle drei Monate begegnet uns der sogenannte Hexensabbat an der Börse.
Wobei handelt es sich dabei? Vereinfacht kann man sagen es werden
Preise festgestellt anhand denen Optionen und Futures abgerechnet werden.
Zu diesem Zeitpunkt enden auch fällige Optionsscheine womit deren Existenz Geschichte ist. Falls der Wert auf welchen sich der Optionsschein bezieht nicht die Entwicklung genommen hat wie angenommen ist ein Totalverlust Realität.
Um das Thema soll es uns heute allerdings nicht gehen. Vielmehr interessiert es uns ob man an solchen Verfallstagen Intraday handeln soll. Grob gesagt halte ich mich an diesen Tagen zurück. Da die Kurse in die eine oder andere Richtung gerückt werden um der Abrechnung gerecht zu werden sind Bewegungen an solchen Tagen möglich die jenseits des charttechnischen Verständnisses angesiedelt sind. Freilich kommen solche Bewegungen auch an anderen Handelstagen vor, aber warum soll man am Markt präsent sein wenn bekannt ist das ein erhöhtes Risiko von unerwarteten Kursschwankungen besteht?
Fazit: Man kann an solchen Tagen Glück haben das ein Intray-Setup passt,
ich würde aber zur Zurückhaltung raten. Wie immer bin ich auf Meinungen zum Thema gespannt.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*

code