Urlaubszeit, schöne Zeit

„Urlaubszeit, schöne Zeit“ ist eine allgemein anerkannte Devise. Doch wie ist das mit dem Trading in dieser Zeit? Grundsätzlich bin ich der Meinung man sollte auch mal abschalten können um sich zu erholen und neue Kräfte zu sammeln. Allerdings darf dies nicht unvorbereitet geschehen. Das Depot muss darauf vorbereitet werden unvorhersehbare Ereignisse wegstecken zu können. Darum bleibt es oberste Pflicht vorhandene Positionen, wie sonst auch, abzusichern.
Dies kann durch Stopp-Loss-Setzung geschehen, oder auch durch Hinterfragung ob vorhandene Positionen überhaupt noch gehalten werden sollten. Dann stände einem erholsamen Aufenthalt
am Urlaubsort eigentlich in Sachen Depot nichts im Wege.

Vor allen diesen Fragen steht natürlich die Frage aller Fragen: Sollte ich überhaupt mit Geld welches für einen Urlaub gedacht war spekulieren? Darauf gibt es eine ganz klare Antwort: Nein! Der Ärger einer Fehlspekulation ist um so größer wenn man dadurch geplante private Aktivitäten stornieren müsste. Am Beispiel Urlaub wären damit unwiederbringliche Erlebnisse verloren. Darum: Nur mit Geld spekulieren welches auch wirklich übrig ist und für nix anderes vorgesehen ist.

Meinungen zum Thema werden gern entgegengenommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code