Schwarmintelligenz?

Was ein ganz normaler Ausflug in den Baumarkt so nach sich zieht.
Eigentlich wollte ich mich nur mal umschauen was für Baumaterialien
im Angebot sind und obligatorisch erfolgte danach der Gang durch die
Tierabteilung.
Und siehe da, bei den Fischen entdeckte ich Erstaunliches.
Nur durch Bewegung meinereiner am Aquarium vorbei drehte der ganze
Schwarm seine Richtung und wieder zurück. Faszinierend.
Nur ein Fisch vollzog nicht die ganze Bewegung und drehte früher um,
kam damit also auch zeitiger auf der anderen Seite an.
Ich fragte mich sogleich ob dies nicht vergleichbar wäre mit dem
Schwarm von Anlegern welche mit der Masse gehen und grade dieser eine
Fisch welcher frühzeitiger umdrehte zuerst an der gegenüberliegenden
Seite ist falls es in dem Moment Futter geben würde.
Vergleichbar mit der Markttechnik würde der frühe Umkehrer in der
Korrektur handeln. Wer weiß, vielleicht kannte dieser Fisch auch die
Fibonacci-Verhältnisse und drehte am 61%-Level seine Richtung?
Leider werde ich nie erfahren warum er so handelte. Er ahnte bestimmt
die kommende Welle von in Kürze drehenden Schwarmmasssen und positionierte sich frühzeitig um irgendeinen strategischen Vorteil zu erlangen.
Wie dem auch sei, dieses Erlebnis verdeutlicht wieder einmal dass Börse
und Natur immer wieder parallelen bieten auf welche man sich stützen
kann. In diesem Sinne: Raus in die Natur und Börse studieren. 🙂

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code