MARKTKAFFEEKLATSCH KLATSCH

Verrückte Zeiten!?




Hallo, schön dich zu sehen beim heutigen Marktkaffeeklatsch.

Nimm dir einen Kaffee zur Hand und lass die Gedanken schweifen.

Wieder mal kann man sagen: Was für Zeiten!!!
Da fehlen einer Firma auf einmal hohe Geldbeträge, eine andere rutscht in Richtung
Verstaatlichung und die Märkte spielen eine Erholung dass mancher sich die Augen reiben kann.

Zum ersten Aspekt (Wirecard):
Man kann nur hoffen dass die Aktienkultur nicht nachhaltig negativ getroffen wird.
Ich glaub zwar nicht daran dass es weitere solche Fälle geben wird,
nur wie macht man dies jemanden begreiflich der neu an der Börse ist!
Ein Neuling könnte geneigt sein alle Firmen unter Generalverdacht zu stellen
und überall Betrug wittern. Das wäre echt Schade für alle anderen Firmen
welche rechtschaffen ihre Finanzen managen sowie auch die Aktienkultur.

Das zweite Thema betrifft die Lufthansa.
Wieder einmal kann man nur sagen:Schade!
Die Lufthansa war Gründungsmitglied im deutschen Leitindex
und ich habe mich noch immer nicht dran gewöhnt
diese Aktie eine Etage weiter unten vorzufinden.
Naja, wenigstens wurde sie gerettet und es gibt sie überhaupt noch.

Zum dritten Aspekt habe ich mir auch eine Meinung zurechtgezimmert.
Meiner Meinung nach könnte es sehr wahrscheinlich sein dass die Erholung an den Märkten
durch die Interventionen der Zentralbanken getrieben wird.
Wo viel Geld da ist kann viel Geld angelegt werden. Tja, bleibt nur noch die Frage wann und in
welche Sektoren sollte man den Zaster schmeißen?
Ich hätte natürlich wieder mal die Erholung verpennt da ich annahm es kommt eine weitere
Abwärtswelle an den Märkten.
Und dies nicht irgenwann sondern zeitnah zur ersten Welle. Wie das ausging ist ja bekannt.
Durch eine "Eingebung" sagte ich mir beim bekannten "Markteinbruch" im März:
Ganz schön heftig, wenn das wieder ansteigen sollte könnte man vorsichtig einkaufen gehen.
Und so kam es dann auch, natürlich nicht am Tiefpunkt und mit ganz wenig Einsatz
wurden einige Positionen aufgebaut.
Im Nachhinein könnte man sich ärgern nicht aus vollen Rohren geschossen zu haben.
Aber es schwebten ja noch die Bedenken eines weiteren mächtigen Kursrutsches im Anlageszenario.
Bleibt spannend wie das weitere Börsengeschehen ablaufen wird. Im deutschen Leitindex nähern wir uns
wieder dem Allzeithoch und dann gibt es zu entscheiden ob es weiter vorwärts gehen wird,
sofern dieser Virus nicht vorhat uns wieder massiv zu ärgern. Dann könnte es
passieren dass doch noch einmal unser Dachsilein den Berg runterrollt.
Mit diesen Worten verabschiede ich mich für heute.
Vielen Dank für das Interesse und ich hoffe dein Kaffee hat genauso gut gemundet wie meiner.
Bis bald!